Log In Sign Up
Home » Das Unternehmen » Über uns » Geschichte

Katuns Tradition: die Bereitstellung eines unvergleichlich hohen Nutzens

Katun hat eine stolze Tradition, mit vielen wichtigen Meilensteinen in Sachen Wachstum und Entwicklung. Wir können auf eine spannende Firmengeschichte zurückblicken, geprägt von neuen Ideen und erstaunlichen Erfolgen, die das Leben unserer Mitarbeiter, Kunden, Zulieferer und anderer Partner wirklich verändert haben.

T. Michael Clarke hat gemeinsam mit seinem Partner David Jorgensen 1979 die Katun Corporation mitbegründet und auf dem Markt für Ersatz- und Verbrauchsteile von Imaging-Geräten Pionierarbeit geleistet. Durch Clarkes Vision von harter Arbeit und Unternehmensleitung entwickelte sich das kleine Start-up Katun aus Minnesota zu einem multinationalen Unternehmen, das einen Umsatz von mehreren hundert Millionen Dollar erwirtschaftet sowie Büros und Kunden in allen Regionen der Welt aufweisen kann.

Auch in dem vierten Jahrzehnt unseres Bestehens bekräftigt Katun immer wieder unser Bestreben, ein starker Geschäftspartner zu sein, auf den Sie sich in Bezug auf Qualität, Service und Wert verlassen können.

 

1979: Bescheidener Anfang, großartige Chancen

Katun wird mit 15 Mitarbeitern, einigen Büros, einem kleinen Lager und einem begrenzten Angebot an Ersatzteilen für Imaging-Geräte sowie einem dynamischen Unternehmergeist gegründet. Es wird eine Mission formuliert, die sich auf Qualität, Service und Nutzen gründet. Zu den Kunden, die wir 1979 belieferten, zählten 27 unabhängige Büroausstatter, die noch heute treue Kunden sind, und viele Einzelpersonen, die ihr Vertrauen in Katun in neue, größere Unternehmen mitgenommen haben.

1980-1982: Produkte und Mitarbeiter sprengen alle Grenzen

Die Mitarbeiterzahlen von Katun steigen auf über 50, und 1982 zieht das Unternehmen an einen neuen, größeren Standort, um die Anforderungen des wachsenden Kundenstamms zu erfüllen. Produkte für LTT-Kopierer (Flüssigtoner), Katuns erste Selen-Tellur-Trommel und viele Schlüsselteile für Savin-Geräte treiben das starke Wachstum in den frühen Jahren an. Katun wird zur ersten Wahl für Kunden auf der Suche nach OEM-gleicher Leistung zu günstigeren Preisen.

1983-1985: Neue Kenntniswelten

Auf die Übernahme des erfolgreichen europäischen Vertreibers von Druckerteilen und -bedarf Bedford International 1983 folgen bald die Eröffnung unseres ersten internationalen Katun-Standorts im Vereinigten Königreich und Verkaufsbüros in Frankreich 1985. Unter der Überschrift „Katun Training Systems“ stärkt das Unternehmen seine Position als wichtige, zuverlässige Bezugsquelle für die Bürogeräteindustrie.

1986-1987: Ergebnisse, die alle Erwartungen übertreffen

Katun und seine Zulieferer finden neue Wege, ihren Kunden großartige Produkte anzubieten. Dazu zählt u. a. ein „Universaltoner“ zum Einsatz in mehreren Canon-Druckern. Neue Niederlassungen in den Niederlanden und Deutschland spiegeln die wachsende globale Tätigkeit des Unternehmens wider. 1987 verschaffen Kunden in über 100 Ländern Katun ein jährliches Ertragswachstum von über 50 Prozent. Außerdem ist Katun 1987 das erste Unternehmen, das mit der Einführung der OPC-Trommel zum Einsatz in der Sharp-Reihe 7700 eine Bildtrommel anbietet.

1988-1989: Langfristige Partnerschaften führen zu fantastischen Fortschritten

Das anhaltende Wachstum ermöglicht den Umzug in eine neue, moderne Anlage, die noch heute unser Firmensitz ist. Mit einem bedeutenden Joint-Venture beginnt Katun die Herstellung von Fixierwalzen mit Originalbeschichtungen aus DuPont TEFLON®. Mit Unternehmen wie Goodyear Tire & Rubber werden weitere Schlüsselpartnerschaften für die Produktentwicklung begründet.

*TEFLON® ist eine eingetragene Marke von E.I. DuPont de Nemours and Company und wird von der Katun Corporation unter Lizenz verwendet.

1990-1991: Einsatz ohne Grenzen

Koronakabel mit einer Plattierung aus Platinlegierung, die erste amorphe Silikontrommel (a-Si) des Unternehmens und die erste wiederaufbereitete Trommeleinheit/Patrone werden 1990-91 von den Kunden begeistert aufgenommen. Die Mitarbeiter am Katun-Hauptsitz stehen an Halloween 1991 tapfer den Rekord-Blizzard in Minnesota durch: Sie sind entschlossen, auch jetzt für ihre Kunden da zu sein, während andere Unternehmen schließen. Während des Sturms fallen 72 Zentimeter Schnee in drei Tagen – bis heute ein Rekord im Ballungsgebiet der Twin Cities.

1992-1993: Neue Wachstumsfelder

Katun ruft mit der Eröffnung seiner Filiale Minco Manufacturing, Inc. in Colorado, USA, einen Fixierwalzenhersteller der Spitzenklasse ins Leben. Außerdem werden zentrale Vertriebsstärken durch die Eröffnung eines neuen europäischen Vertriebszentrums in Gorinchem (NL) und durch die 1993 mit dem NOMDA-/LANDA Environmental Award ausgezeichneten Betriebsrückgewinnungs- und Aufarbeitungsprogramme weiter ausgebaut.

1994: Erfüllung aller Versprechen

Im 15. Jahr des Bestehens wird Katun für Kunden auf der ganzen Welt zu einem noch wertvolleren Partner. Die Eröffnung des neu erbauten nordamerikanischen Vertriebszentrums in Davenport, Iowa, USA, verkürzt die Lieferzeiten für viele Kunden in den USA umgehend. In Europa erweitert Katun seinen Kundenstamm durch die Übernahme eines großen Wettbewerbers auf dem Neutralmarkt: das Mutterunternehmen der Tepro- und Franchini-Gruppen. Gleichzeitig erhält Katun U.K. die angesehene BS-5750-Zertifizierung für sein Serviceprogramm. 1994 bietet Katun mit der OPC-Trommel zum Einsatz in digitalen Kopierern/Druckern der Sharp-Baureihe 2035 als erstes Neutralmarkt-Unternehmen Trommeln mit „Patch-Technologie” an.

1995-1996: Alle Herausforderungen bestehen

Die Forschungs- und Entwicklungsbemühungen von Katun liefern Hochleistungstechnologien für Problemlösungen – so zum Beispiel FIBRA®-Roller zur Reinigung von Fixierern und einen einzigartigen Austauschsatz für Entwicklereinheiten. Der weltweite Ausbau setzt sich mit der Eröffnung eines größeren Vertriebszentrums in den Niederlanden und eines neuen Vertriebszentrums in Aguascalientes, Mexiko, fort. Der Start der Firmenwebsite www.katun.com 1996 macht Unternehmensinformationen für ein größeres Kundenspektrum verfügbar. Außerdem führt Katun 1996 die erste obere TUF/SIL®-Fixierwalze ein, indem es eine patentierte Technologie für die Aufbringung einer Dupont-Teflon®-Beschichtung (Fluoropolymer) auf einer Silikonkautschukwalze anwendet.

*TEFLON® ist eine eingetragene Marke von E.I. DuPont de Nemours and Company und wird von der Katun Corporation unter Lizenz verwendet.

1997-1999: Wahrhaft globale Präsenz

Die Fertigstellung einer modernen Forschungs- und Entwicklungsabteilung erweitert Katuns interne Produktentwicklungs- und Testmöglichkeiten enorm. 1997 wird Katun BTA Vendor of Choice und das erste Neutralmarkt-Unternehmen, das eine positiv geladene OPC-Trommel anbietet. Gleich nach der Eröffnung eines Vollservice-Vertriebszentrums in Singapur beginnen die Mitarbeiter mit der Arbeit an der größten Expansion in der Geschichte von Katun: Neue Betriebsgesellschaften öffnen gleichzeitig in Australien, Argentinien, Brasilien und Uruguay. Die Freischaltung des Katun-Online-Katalogs zur Jahresmitte 1999 wird von den Kunden begeistert aufgenommen. Sie können Katun-Produkte nun über das Internet bestellen.

2000-2002: Mehr Stärke durch vereinte Ressourcen

Katun wird mit der Übernahme von D&R Products (bedeutendes Unternehmen im Highspeed-Druckermarkt) und EBX (etablierter Faxproduktanbieter) noch vielseitiger und stärker und gründet eine Holding mit Parts Now!, dem weltgrößten Anbieter von Computerdruckerteilen. Weitere große Veränderungen markieren die fortlaufende Verwandlung von einem Unternehmen mit einer Produktlinie, in der Ersatz- und Verbrauchsteile für analoge Kopierer überwiegen, in ein Unternehmen, das endgültig im digitalen Zeitalter angekommen ist. Obwohl Katun diese Unternehmen wieder veräußert, eignet sich die Firma damit umfassende Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Drucker- und Highspeed-Produktionsdruckmarkt an – Schlüsselbereiche für künftiges Wachstum.

2003-2004: Eine Marke, der Sie vertrauen können

Das Unternehmen setzt sein traditionelles Engagement für die Bereitstellung von Produkten auf OEM-Niveau für die Imaging-Industrie durch Einführung der Marke Katun® Performance™ weiter fort. Auch in den kommenden Jahren werden „ergebnisorientierte” Produkte und Dienstleistungen unseren Kunden die Qualität, den Nutzen und die OEM-äquivalente Leistung bieten, die sie benötigen und von Katun erwarten.

2005-2006: Mutige Schritte sichern künftigen Fortschritt

Die Ernennung von Carlyle Singer zum President und CEO bringt Katun insbesondere auf den Gebieten Farb- und Laserdruckerprodukte neue Visionen, Energien und Strategien, die auf der Geschichte Katuns aufbauen und den Weg in eine noch erfolgreichere Zukunft weisen. Unsere stetige globale Präsenz spiegelt sich wider in der Öffnung unserer neuen Niederlassung in China und durch die Auszeichnung mit dem Minnesota Governor’s International Trade Award 2005 für „Exzellenz, Innovation und Wachstum im globalen Handel“. Außerdem bestätigt Katun 2005 erneut seine führende Position mit der Einführung eines chemischen PXP-Toners als erstes Neutralmarkt-Unternehmen.

2007-2008: Erweiterung unseres Horizonts

Katun expandiert mit größeren Initiativen auf den Farb-, Drucker- und Produktionsdruckmärkten. Neue Farbprodukte finden eine äußerst positive Resonanz bei unseren Kunden. Dazu zählen Farbtoner zum Einsatz in Geräten der Canon-Baureihe iR 3200 und der Konica Minolta-Baureihe C350.

2009 – 2010: Ein Meilenstein, gefolgt von explosionsartigem Wachstum

2009 feiert Katun sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Grundlage des Erfolgs sind Qualität, Zuverlässigkeit und günstige Preise. Bald folgt ein explosionsartiges Wachstum im Bereich der Farb- und Druckerprodukte. Bis Ende 2010 sind über 10 Milliarden Farbseiten mit Katun-Farbtonern gedruckt worden.

2011 – 2013: Außergewöhnliche Steigerung im Bereich Drucker- und Farb-Imaging-Geräten

Als das Jahrzehnt beginnt, entwickelt sich Katun mit der schnell verändernden Imgaging Industrie. Hunderte von neuen Produkten von hoher Qualität werden eingeführt, mit einer außergewöhnlichen Steigerung im Drucker- und Farbtonersegment. Katun’s R & D und technische Teams fahren fort, große technische Herausforderungen zu meistern, was zur Entwicklung von Katun’s ersten negativ geladenen Farbtonern für Kyocera-Anwendungen und der Einführung von “Trickle Feed”-Tonern für Canon und Minolta Produkte führt.

Katun hat im Jahre 2013 zwei große Meilensteine erreicht: 25 Milliarden Farbdrucke und insgesamt eine Billion Drucke (Farb und Schwarzweiß kombiniert), die von unseren Kunden unter Einsatz von Katun-Tonern produziert wurden.

Wir möchten uns bei unseren Kunden und Partnern für die langjährige Unterstützung danken und wir freuen uns auf die weitere und erfolgreichere Zusammenarbeit.

2015 – 2017 – Kundenbindung

Durch das stete Wachstum der Managed Print Services in der Imaging-Branche erweitert Katun sein eigenes MPS-Programm – das Katun Händler-Fleet-Management (KDFM) – und will so ein noch wertvollerer Partner werden. Zu den neuen Angeboten gehören unter anderem Print Audit Premier & Accelerator, MPS Profit Calculator, Automated Toner Fulfillment, KDFM Optimizer, KDFM Audit Key und vieles mehr, wodurch sich Katun als vertrauenswürdiger MPS-Partner in die vorderste Reihe begibt.